Bodenmaiser Trails

Wir zeigen Dir unsere Berge und Lieblingstouren im Arberland rund um Bodenmais: Das Wurzelland

Bodenmaiser Trails

 Eingebettet in ein weitläufiges Tal und am Südhang des Großen Arber gelegen, ist Bodenmais umgeben von sanften Waldhängen und dem größten zusammenhängenden Waldgebirge Deutschlands, ein echtes Traumrevier, was Trails und Touren betrifft. Hier kommt jeder auf seine Kosten! Vom superflowigen Waldweg bis zum steilen technischen Trail finden wir hier alles, was wir wollen. Der König des Bayerischen Waldes, der Große Arber darf hier natürlich nicht fehlen. Auf endlosen Trail Abfahrten fahren wir wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 Das Wochenende richtet sich an all die, die gerne Touren mit Trails fahren und Kondition für ca. 1000-1500 Höhenmeter haben. Die Trails sind nicht allzu schwer und der Spaß steht bei dem Wochenende im Vordergrund. Fahrtechnische Erfahrung sollte jedoch schon vorhanden sein.
Treff ist am Anreisetag um 14 Uhr zum Start unserer kurzen „Einrollrunde“ zum Kennenlernen. Abends immer ein wenig Zeit zum Relaxen im Wellnessbreich mit Hallenbad und Sauna und dann gemütliches Beisammensein in der Gruppe mit leckerem Essen.

Am 2. und 3. Tag starten wir ab 9 Uhr unsere Tagestouren.

1. Einrollrunde (ca. 25 km, 600 hm)
2. Tour Großer Arber (ca. 50 km, 1500 hm)
3. Tour Sternknöckel-Harlachberg (ca, 40 km, 1300 hm)

2 1/2 Tage
Kondition ●●●○ (?)
Fahrtechnik ●●●○ (?)
Übernachtung 2 ÜN/F in Wellnesshotel****

hotel-kronberg.de

Abendessen extra in Restaurant

Preis: 239,- €

Verfügbare Termine

15. – 17. Juni 2018 (ausgebucht)

28. – 30. Sept. 2018

Anfahrt zum Treffpunkt

ADVENTURE CAMP SCHNITZMÜHLE

Schnitzmühle 1
94234 Viechtach / Bayerischer Wald
Tel: 09942/9481-0
http://www.schnitzmuehle.de

Treffpunkt

Hotel Kronberg
Kronbergweg 4
94249 Bodenmais

Wir wünschen eine schöne Anfahrt und freuen uns auf Dich!

Jeder findet seinen Bike-Spaß!

Es gibt kaum etwas Schöneres, als in einer netten Gruppe zu biken - aber nur, wenn die Gruppe auch fahrtechnisch und konditionell gut zusammenpasst. Denn sind die Leistungsunterschiede zu groß, fühlt sich ein Teilnehmer bereits überfordert während sich ein anderer vielleicht langweilt.

Um dieses Problem zu vermeiden und jedem von Euch den optimalen Spaß mit der Gruppe zu ermöglichen, haben wir unsere Touren in folgende vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt.

Dabei unterscheiden wir zwischen einem Level für den konditionellen Anspruch und einem für die fahrtechnischen Anforderungen.

Bitte beachte immer, dass unsere Hinweise nur ein Anhaltspunkt sein können. Und denke daran, in einer Gruppe sind schon viele über sich hinausgewachsen!!

Konditionslevel 1 - Einsteiger und Ausprobierer

Für alle geeignet, die einfach Spaß am Radeln und an der Natur haben. Es bleibt viel Zeit zum Relaxen und Genießen. Generelle sportliche Fitness ist ausreichend für diese Touren. Fahrleistung bis ca. 600 Höhenmeter und 35 km am Tag

Konditionslevel 2 - Aufsteiger und Genießer

Eine gute Grundkondition wird hier vorausgesetzt. Die Anstiege sind jetzt etwas anspruchsvoller, werden jedoch ohne Tempodruck gefahren. Ideal für Genießer mit Grundkondition, die ohne Leistungsdruck fahren wollen oder für ambitionierte Einsteiger, die sich fordern möchten. Fahrleistung bis ca. 1.000 Höhenmeter und 50 km am Tag

Konditionslevel 3 - Fortgeschrittene

Es sind jetzt knackigere Anstiege zu bewältigen und das Tempo liegt höher. Dein Tempo in der Ebene sollte dauerhaft ca. 20 km/h schnell sein, Deine Bergleistung bei 400 Hm/Stunde liegen. Fahrleistung bis ca. 1.500 Höhenmeter und 50 km am Tag Kondition

Konditionslevel 4 - Gut trainierte Biker

Die Kondition sollte auch für mehrere knackige Anstiege ausreichen. Eine spezifische Vorbereitung und intensives Grundlagenausdauertraining sollte hier schon Standard sein. Ein Tempo von 25 km/h in der Ebene und eine Bergauf-Leistung von 450 Hm/Stunde solltest Du schaffen können. Fahrleistung ca. 2.000 Höhenmeter und 80 km am Tag Fahrtechnik

Jeder findet seinen Bike-Spaß!

Es gibt kaum etwas Schöneres, als in einer netten Gruppe zu biken - aber nur, wenn die Gruppe auch fahrtechnisch und konditionell gut zusammenpasst. Denn sind die Leistungsunterschiede zu groß, fühlt sich ein Teilnehmer bereits überfordert während sich ein anderer vielleicht langweilt.

Um dieses Problem zu vermeiden und jedem von Euch den optimalen Spaß mit der Gruppe zu ermöglichen, haben wir unsere Touren in folgende vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt.

Dabei unterscheiden wir zwischen einem Level für den konditionellen Anspruch und einem für die fahrtechnischen Anforderungen.

Bitte beachte immer, dass unsere Hinweise nur ein Anhaltspunkt sein können. Und denke daran, in einer Gruppe sind schon viele über sich hinausgewachsen!!

 

Fahrtechniklevel 1 - Einsteiger

Diese Touren sind für alle Bikeneulinge geeignet. Es gibt keine schweren Trails und wenn dann sind es so kurze Abschnitte, dass Du leicht darüber hinweg schieben kannst. Vorwiegend führen diese Touren auf Radwegen, Forststrassen und breiten Trails ohne große Hindernisse entlang. Nach der Singletrailskala bleiben wir bei S0. Fahrtechnik

Fahrtechniklevel 2 – Trail-Erfahrene Biker

Hier solltest Du schon sicher auf schmalen Wegen ohne große Hindernisse unterwegs sein. Auch stärkere Gefälle machen Dir keine Angst mehr. Für Passagen mit Stufen oder sehr steilen Trails ist immer genügend Zeit zum Schieben. Nach der Singletrailskala haben die Wege bis S1 - Charakter.

Fahrtechniklevel 3 - Gelände-Erfahrene Biker

Bei diesen Touren bringst Du schon einige Erfahrung auf schmalen Trails auch im etwas schwereren Gelände mit. Die Wege werden hier schmaler, steiler und weisen schon etwas schwerere Wurzelpassagen und auch mal größere Stufen auf. Jedoch sind keine extrem ausgesetzten Wege zu fahren. Das Niveau nach der Singletrailskala geht hier schon stellenweise bis S2!

Fahrtechniklevel 4 - Fahrtechnik-Könner!

Du solltest Dein Bike sicher beherrschen, Wurzelpassagen, steile Gefälle, sehr schmale Wege, Spitzkehren, steile Stufen...diese Begriffe drücken für Dich das Mountainbiken aus und treiben Dir keine Angstfalten ins Gesicht! Nach der Singletrailskala tauchen hier auch S3-Abschnitte auf!